ANTWORTEN AUF HÄUFIGE FRAGEN

Hier finden Sie Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen zu unseren Holzschutzprodukten. Wenn Sie darüber hinaus noch Fragen haben, wenden Sie sich bitte einfach direkt an uns!

Welche Vorbereitungen sind erforderlich?

Das Holz sollte unbehandelt und trocken sein. Falls die Terrasse zuvor geölt wurde oder schwarz ist, muss sie zuvor mit dem Hochdruckreiniger und Holzreinigungsmittel gewaschen werden. Gründlich nachspülen. Ist das Holz in schlechtem Zustand, sollte man die Oberfläche abschleifen, um schwarze Stellen und Splitter zu entfernen. Die SiOO:X-Produkte wirken der Bildung von neuen Splittern entgegen, können jedoch vorhandene Splitter nicht „reparieren“.

Wenn die unbehandelte Terrasse in gutem Zustand oder neu ist, reicht normalerweise das Waschen mit Holzreiniger und gründliche Nachspülen.


Muss ich angrenzende Flächen abdecken, bevor ich SiOO:X verwende?

Glas, Stein, Plastik und Metall müssen geschützt werden. Eventuelle Spritzer oder Flecken wischt man mit einem feuchten Lappen weg, solange sie noch feucht sind. Wir empfehlen deshalb, einen Eimer Wasser und einen Lappen zur Hand zu haben. SiOO:X wirkt nicht ätzend, sondern verbleibt auf der Oberfläche und lässt sich deshalb leicht entfernen. Während der ersten Wochen kann eventueller noch nicht gehärteter Überschuss des Produkts durch starken Regen ausgewaschen werden und mit empfindlichen Flächen (siehe oben) in Berührung kommen. Wenn ein solches Risiko besteht, z.B. bei Glaspartien an Sichtschutzwänden, Fenstern oder Glastüren, sollten diese für einen längeren Zeitraum abgedeckt werden. Eventuelle SiOO:X-Spritzer auf diesen Flächen entfernt man vorsichtig mit einem Ceranfeldschaber oder einer Rasierklinge und wischt zwischendurch mit einem Baumwolllappen und Seifenlösung nach. Wenn sich die Produkte nach dem Auftragen auswaschen und mit empfindlichen Flächen wie Glas in Berührung kommen, hat sich Autowachs zum Sauberpolieren bewährt. SiOO:X weiß Rat

Galvanisiertes Blech ist unempfindlich gegen SiOO:X.


Wie wird SiOO:X aufgetragen?

Ein optimales Ergebnis erzielt man am einfachsten mit einem breiten Fassadenpinsel mit Schaft, damit man nicht im Knien arbeiten muss.  Die Flüssigkeit aufbringen und verstreichen. Anschließend eventuellen Überschuss verteilen, sodass sich keine Lachen bilden.


Wie verändert sich die Fläche in der ersten Zeit nach der Behandlung?

Wenn alle drei Schichten aufgetragen sind (2x Holzschutz und 1x Oberflächenschutz), nimmt das Holz einen leichten Gelb-, Orange- oder Grünton an. Schon bald tritt eine Veränderung ein, und der für SiOO:X typische Hellgrauton wird erkennbar. Während dieses Zeitraums von etwa 3 bis 8 Wochen kann die Terrasse flammig oder sogar fleckig aussehen.  Nach den ersten Regenfällen bilden sich dort, wo Wasserlachen waren, helle und manchmal dunkle fleckige Partien. Dies ist völlig natürlich und keineswegs schädlich. Es handelt sich lediglich um eine Vorstufe des SiOO:X-Prozesses und gleicht sich mit der Zeit aus. Hier muss man etwas Geduld haben und ein paar Monate warten, bis das Holz die wunderschöne SiOO:X-typische Farbe annimmt.

In erster Linie sind es Regen und Luftfeuchtigkeit, die die farbliche Veränderung beschleunigen. Es handelt sich um einen Reifeprozess, bei dem sich mit der Zeit eine harte, schützende Siliziumstruktur im Holz bildet.  Gleichzeitig entsteht eine silbergraue, robuste und glatte Oberfläche.

Bei Flächen, die überdacht oder aus anderen Gründen nicht Regen und Feuchtigkeit ausgesetzt sind, kann man mit einem weichen Wasserstrahl nachhelfen und das Holz gründlich durchnässen, bis das Wasser die Oberflächenschicht durchdringt. Verwenden Sie keinen Hochdruckreiniger, da dies den Oberflächenschutz angreift. Arbeiten Sie das Wasser mit einer weichen Bürste ein. Lose Gegenstände kann man hin und wieder umstellen. Auch unter kleineren Dachvorsprüngen wird das Holz heller, allerdings wird es etwas länger dauern.

Nachdem alle drei Behandlungen ausgeführt und die Produkte (2 Schichten Holzschutz + 1 Schicht Oberflächenschutz) getrocknet sind, ist Wasser notwendig, damit das Silizium im Holzschutz zu aktiviert wird und sich Siliziumkristalle bilden. Dieser Kristallisierungsvorgang führt nach und nach zu einer robusten, glatten Oberfläche in schönem Silbergrau.  Die Dauer ist hauptsächlich vom Wetter abhängig: es kann bis zu zwei Monate dauern, bis der Farbton gleichmäßig ist.

Bei Flächen unter Dächern, Bäumen u.ä., die nicht dem Regen ausgesetzt sind, kann man mit einem weichen Wasserstrahl nachhelfen und das Holz gründlich durchnässen, bis das Wasser die Oberflächenschicht durchdringt. Verwenden Sie keinen Hochdruckreiniger, da dies den Oberflächenschutz angreift.

Will man den Prozess etwas beschleunigen, kann man das Wasser vorsichtig mit einer weichen Bürste einarbeiten.

Direkt nach dem Auftragen von SiOO:X kann sich das Holz leicht gelb, orange oder grün verfärben und noch dazu flammig oder sogar fleckig aussehen. Dicke, weiße Flecken lassen darauf schließen, dass das Mittel nicht sorgfältig eingearbeitet wurde. Ein flammiges Aussehen hingegen ist ganz normal. Die Graufärbung ist eine Folge des Siliziums und somit erst nach dem Fortschreiten der Reaktion erkennbar. Nach dem ersten Regen können graue Flecken entstehen, d.h. an diesen Stellen ist die Reaktion weiter fortgeschritten. Mit der Zeit gleicht sich der Farbton aus. Haben Sie Geduld und warten Sie einfach ab.


Wie hoch ist der Verbrauch?

Wenn die Terrasse neu ist, teilt man die Quadratmeter durch 5, d.h. für eine Fläche von 25 m2 benötigt man 5 Liter Holzschutz Terrasse. Für die Behandlung im ersten und zweiten Jahr mit Oberflächenschutz Terrasse braucht man die gleiche Menge, d.h. 5 Liter. Wenn man den Verbrauch von SiOO:X Oberflächenschutz Terrasse nur für das erste Jahr berechnen möchte, teilt man die Quadratmeter durch 8. Im obigen Beispiel benötigt man also 3,2 Liter.

Bei älteren Terrassen ist der Verbrauch meist höher, da das Holz trockener und rissiger ist. Der exakte Verbrauch ist schwer vorauszusagen. Entscheidend ist, wie reichlich das Mittel aufgetragen und wie intensiv es eingearbeitet wird.

– 10% für 1 Jahr alt – 20% für 2 Jahre alt – 25% für 3 Jahre alt – 30-35% für 8 Jahre oder älter

Die Werte beziehen sich auf druckimprägnierte Kiefer und können bei anderen Holzarten ausfallen.

Auch andere Faktoren beeinflussen den Verbrauch:
– Auftragen mittels Farbspritze – Auftragen bei warmem und trockenem Wetter – Sehr trockenes Holz

Die benötigte Menge Oberflächenschutz erhöht sich nur unwesentlich, da die Oberfläche beim Auftragen bereits gesättigt ist.


Vor dem Auftragen von Oberflächenschutz hat es geregnet. Was tun?

Vertikale Flächen vertragen ziemlich viel Regen, weil das Wasser abläuft. Horizontale, mit Holzschutz Terrasse behandelte Flächen vertragen leichten Regen, ca. 5 mm. Bei stärkerem Regen wird der Holzschutz zum Teil ausgewaschen, das meiste bleibt jedoch im Holz erhalten. Überschreitet die Regenmenge ca. 5 mm, trägt man eine zusätzliche Schicht Holzschutz auf die horizontale Fläche auf. Wenn die Fläche zuvor mit einer Persenning abgedeckt wurde, jedoch an ein paar Stellen Wasser eindringt, ist keine zusätzliche Behandlung erforderlich. Der vorhandene Holzschutz ist ausreichend. Lediglich größere Wassermengen können bei horizontalen Flächen dazu führen, dass sich ein Teils des Holzschutzes auswäscht. Das Holz ist vor Regen geschützt, sobald der Oberflächenschutz getrocknet ist. Es ist daher ratsein, eine Persenning zur Hand zu haben, falls das Wetter umschlagen sollte.


Ist SiOO:X für neues, druckimprägniertes Holz geeignet?

Da druckimprägniertes Holz mit Flüssigkeiten gesättigt ist, kann es erst nach dem Trocknen SiOO:X absorbieren. Es dauert in der Regel etwa zwei Monate, bis das Holz oberflächentrocken ist. Wenn man sehr darauf bedacht ist, dass die grüne Farbe verschwindet, kann man noch etwas länger warten.


Ist SiOO:X für alle Holzarten geeignet?

Im Prinzip ja. Es ist jedoch wichtig, dass man das richtige Produkt für die betreffende Holzart und die gegebenen Voraussetzungen wählt. Informieren Sie sich und fragen Sie uns im Zweifelsfall!


Kann man SiOO:X verwenden, wenn das Holz mit Eisenvitriol behandelt ist?

Ja, das ist möglich. Fassaden kann man nach drei bis vier Jahren behandeln, Terrassenböden nach zwei Jahren. Die Fläche vor der Behandlung mit SiOO:X zunächst mit einem alkalischen Reinigungsmittel (z.B. Terrassenreiniger) waschen.


Der Boden ist wunderschön, nur in der einen schattigen Ecke ist grünlicher Bewuchs. An der Fassade sind kleine schwarze Flecken entstanden. Wo kommen diese Flecken her und wie kann man sie beseitigen?

Die SiOO:X-Imprägnierung bildet eine schützende, schmutzabweisende Oberfläche und dringt außerdem ein paar Millimeter tief ins Holz ein; die Holzfasern werden von innen her gefestigt und miteinander verbunden. Dadurch erhält das Holz eine höhere Widerstandskraft u.a. gegen Schimmel- und Pilzsporen.

Um einen Befall möglichst zu vermeiden ist es wichtig, die Fläche sauber und trocken zu halten (am besten hat sich unser eigens entwickelter Holzreiniger bewährt), denn Algen und Sporen gedeihen bevorzugt in Schmutz, Feuchtigkeit und Schatten. Daher sind Partien unter Sträuchern, Töpfen und Möbeln besonders anfällig. Wenn dennoch grüne Partien oder kleine schwarze Punkte (Sporen) entstanden sind, empfehlen wir eine milde Grundreinigung mit unserem Holzreiniger, lauwarmem Wasser und einer weichen Bürste. Bei stärkerem Befall kann man ein Algenmittel verwenden, eventuell mit Wasser verdünnt. Falls man zum Reinigen eine Bürste zu Hilfe nehmen muss, kann es erforderlich sein, anschließend den Oberflächenschutz nachzubessern.

Grünalgen haben die Eigenschaft, auf allen Materialien und Oberflächentexturen zu wachsen, die nicht aktiv bekämpft werden. Nach einem milden Winter gedeihen sie besonders. Damit sind Algen ein wachsendes Problem in Schweden (mit Ausnahme Nordschwedens). In Südeuropa sind Algen schon lange ein Problem.


Ich habe eine Terrasse mit Pool, kann ich SiOO:X verwenden?

Ja, unbedingt! Da die Fläche in unmittelbarer Poolnähe besonders strapaziert ist, sollte man hier Holzschutz Fassade verwenden, auch wenn die Terrasse im übrigen mit Holzschutz Terrasse imprägniert wird.

Außerdem muss man daran denken Plastikkanten, Metalltreppen, Glasflächen u.a. zum Schutz vor Flecken abzudecken.


Wie länge hält sich die Sioo:-x-Behandlung meiner Terrasse?

Bis zu 8–12 Jahre, je nach Exponierung der Terrasse, Holzqualität und ursprünglichem Zustand. Man kann die Haltbarkeit zusätzlich verlängern, indem man nach 4-5 Jahren eine zusätzliche Schicht Oberflächenschutz Terrasse aufbringt.


Was tun bei Holzschäden?

Flecken kann man mit Oberflächenschutz oder mit Holzschutz und Oberflächenschutz behandeln. Nach ein paar Monaten wird das Holz wieder gleichmäßig grau.


Was ist nach Ablauf der zehn Jahre zu tun?

Bei Bedarf bzw. Befall wäscht man die Terrasse mit Terrassen- oder Holzreiniger und wiederholt die komplette Behandlung.


Kann man eine mit SiOO:X behandelte Fläche mit Farbe streichen?

Mit SiOO:X imprägniertes Holz, das mit einem anderen Produkt behandelt werden soll, muss zunächst mit Holzreiniger und Hochdruckreiniger gründlich vom Oberflächenschutz befreit werden. Danach lässt sich das Holz problemlos überstreichen.